DEALING WITH – SOME TEXTS, IMAGES, AND THOUGHTS RELATED TO AMERICAN FINE ARTS, CO.

_Cover_Dealing_With

Herausgeber/in: Valérie Knoll, Hannes Loichinger und Magnus Schäfer

Grafik: HIT, Berlin
Englisch / Deutsch
Sternberg Press, Berlin 2012
ISBN: 978-3-943365-28-3
Softcover, 80 Seiten
Bilder: 18 s/w
EUR 16,00 / 12,00

Mit Beiträgen von:

Andrea Fraser
Manfred Hermes
Karl Holmqvist und Tobias Kaspar
Isla Leaver-Yap
Jackie McAllister
James Meyer und Christian Philipp Müller
Magnus Schäfer
Axel John Wieder
Phillip Zach
Gespräch zwischen Colin de Land, Josef Strau und Stephan Dillemuth
Einleitung von Hannes Loichinger und Magnus Schäfer

Die New Yorker Galerie American Fine Arts, Co., deren Name heute weitestgehend mit dem ihres Galeristen Colin de Land (1955–2003) gleichgesetzt wird, steht für eine Galeriepraxis, bei der eine bewusste Abweichung von herkömmlichen Modellen mit erfolgreichen Aktivitäten innerhalb des Kunstmarkts einherging. Heute gelten American Fine Arts, Co. und de Land als Bezugspunkte für den Wunsch nach einer Unabhängigkeit von oder den Widerstand gegen die Diktate des Markts. In der Rückschau fällt es allerdings schwer, sich ein einheitliches Bild von dieser Galerie zu machen. In Anbetracht der offensichtlichen Gefahr einer Romantisierung scheint es umso wichtiger, ein Verständnis davon zu gewinnen, wie American Fine Arts, Co. als Galerie tatsächlich funktioniert hat.

Publikation  anlässlich der Ausstellung »Dealing with—Some Books, Visuals, and Works Related to American Fine Arts, Co.« in der Halle für Kunst, Lüneburg und im Kunstraum der Leuphana Universität Lüneburg (28. Mai – 7. Juli 2011).

 

 


Bestellungen bitte über KONTAKT oder unter der
Telefonnummer: +49 4131 402001
zurück