Veranstaltung

«Vorstellung neuester Ausstellungsprojekte: Paris – Rom – Stockholm – Bordeaux» – Vortrag von Hans-Ulrich Obrist (Paris)

obristgeb. 1968, Kurator, leitet seit 1993 das Programm „Migrateurs“ am Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris und arbeitet regelmäßig für das „Museum in progress“ in Wien, seit 1979 Chefredakteur von Point d’Ironie (hg. von agnes b.), Begründer des Nanomuseum (1996) und Kurator zahlreicher Ausstellungen, wie u.a. Küchenausstellung (1991), Der zerbrochene Spiegel (mit Kaspar König, 1993), Life/Live (mit Laurent Bossé, 1996), Cities on the Move (mit Hou Hanrou, 1999), Laboratorium (mit Barbara Vandelinden, 1999) oder Mutations: Evenement culturel sur la ville contemporaine (mit Rem Koolhaas, Sanford Kwinter, Stefano Boeri, 2000/2001), Verleger der Schriften von Gerhard Richter, Louise Bourgeois, Gilbert und George, Maria Lassnig und Leon Golub, lebt in Paris.

zurück