Veranstaltung

Videolounge: «1A18 Screening»

Die Plattform 1A18, bestehend aus Medienkunststudenten der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und Professor Mischa Kuball, zeigt aktuelle Arbeiten in Form eines Non-Stop-Screenings. Ort der Präsentation und Befragung ist Halle für Kunst e.V.

Eine Nacht lang flimmern 40 Beiträge im non-stop-streaming. Der Fokus liegt dabei auf der kollektiven Präsentation der unterschiedlichen Positionen. Das 5-stündige Black Box Screening wurde in einem diskursiven Prozess im Rahmen einer Plattform des Fachbereichs Medienkunst entwickelt. Unabhängig von dem Format, ob nun Fotografie, Sound, Video, oder Dokumentarfilm, wird die jeweilige Arbeit auf die Leinwand projiziert. Bei der Kunstbetrachtung ergeben sich neue Parameter, denn nur wenige werden das Programm über 5 Stunden verfolgen. Es stellt sich also die Frage nach der relativen Zufälligkeit der betrachteten Arbeiten, denn eine freie Auswahl gibt es nicht. Der Betrachter wird dadurch zu einem Teil des Prozesses, einer zeitgenössischen Transformation des Sehens. Denn Wahrnehmung ist ein Konstrukt.

zurück