Veranstaltung

ANTICIPATION – VIDEOSCREENING ZUSAMMENGESTELLT VON CHEN TAMIR

Das Herzklopfen eines Sprinters kann bereits vor Beginn eines Sprints das Maximum erreichen. Vögel strömen vor Einbruch des Winters in den Süden. Die Lotterie erzielt allwöchentlich Profite. Nicht Reaktion, sondern Antizipation bestimmt den größten Teil unseres Verhaltens. Wir verbringen unser Leben wartend – auf eine Beförderung, auf die oder den Richtige(n), auf Frieden, auf Erlösung. Die Hoffnung auf Veränderung war schon immer unser modus operandi – ein Glaube, an den auch Religion anknüpft. Im Fegefeuer gehalten, fortwährend wartend, wird uns versprochen, dass für jene, die ausharren, alles gut werden wird. Auch im modernen Zeitalter der sofortigen Befriedigung und immediaten Ergebnisse verbleiben wir unerfüllt, da die Gratifikationen nur Surrogate von wirklicher Befriedigung sind. Die Künstler in diesem Filmprogramm beleuchten das beschriebene Paradox und illustrieren das unstillbare Warten der heutigen Zeit. (Chen Tamir, freie Kuratorin)

Mit Videoarbeiten von Johanna Billing, Dror Daum, Jakup Ferri, Matthias Fritsch, Hagar Goren, Adad Hannah und Doron Solomons.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen von:
MOBILE ARCHIVE
30. August – 21. September 2008

zurück