Veranstaltung

DIE POETISIERUNG DES ALLTÄGLICHEN, DIE ÄSTHETISIERUNG DER POLITIK UND DIE KOMMODIFIZIERUNG DER KUNST – VORTRAG VON ROGER BEHRENS

Die Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts ist, mehr als in anderen Epochen, zwischen Ästhetisierung, Politisierung und Kommodifizierung eingespannt. Der Vortrag des Hamburger Sozialphilosophen Roger Behrens in Halle für Kunst Lüneburg eV beleuchtet anhand von ausgesuchten Beispielen, Bildern und Filmen die Folgen für die Kunst, die daraus resultieren. Wesentlich geht es dabei um die Frage, ob Kunst in diesem Dreieck überhaupt noch ein fortsetzbares Konzept ist. Zudem wird sich der Vortrag einer Begriffsklärung nähern: Was bedeutet »Ästhetisierung«, was ist das »Politische« in der Kunst und wie wird sie zur »Ware«?

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen von:
»Space Revised #3. What if This Was a Piece of Art?«
16. Mai – 12. Juli 2009

zurück