Veranstaltung

MEINE ZÄRTLICHKEIT IST WIE DAS EPHEMERE (…) ALSO BRING MIR SPÄTER NICHT DEINE STIGMATISIERTEN BRÜSTE AN! – VORTRAG VON LINA LAUNHARDT

 

04

In ihrem Vortrag wird Lina Launhardt in einen freien Dialog mit Helena Hunekes Text- und Bildbeitrag für die Volgau Blaetter (2003) treten und diesen auch auf allgemeine wie existenzielle Fragen ausweiten, die sich Künstlerinnen des 20./21. Jahrhunderts zu ihrer Produktion gestellt haben.
Lina Launhardt lebt als freie Autorin in Berlin. Seit 2003 Veröffentlichungen und Ausstellungsprojekte im Bereich der Gegenwartskunst. Seit 2011 Promotionsprojekt über das Rote Buch von C.G. Jung.
Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung Helena Huneke statt, die vom 28. März bis 10. Mai 2015 in der Halle für Kunst präsentiert wird.

 

Weitere Veranstaltungen

Kunst und Kuchen
Sonntag, 26. April 2015, ab 15 Uhr

„Die Einsamkeit des Langstreckenläufers“ (Tony Richardson, 1962) – Filmvorführung
Montag, 4. Mai 2015, 19 Uhr

„Correlation“
Künstlerworkshop mit Bernd W. Plake
Sonntag, 17. Mai 2015, 12. 00 bis 17.00 Uhr
zurück