Veranstaltung

Kunst und Kuchen Spezial »Henriettes Fest« – Szenische Lesung von Myriam Khouri

 
 
Ich entschied mich, in ein Museum zu gehen, das hinter dem Rathaus lag. Es wurde eine Ausstellung mit spanischer Malerei gezeigt. Das rotdurchglühte Gesicht eines jungen Mannes, fein geschnitzte Mönchsfiguren, die ihre Finger in verkrampften Gesten zum Himmel reckten, sich gleichzeitig vor etwas schützen zu wollen schienen. Eine Frau in einem grauglitzernden Overall und ein Mann in bunten Hosen und pastellfarbener Krawatte führten eine Gruppe Rentner durch die Räume. Vor einem ausschweifenden Stillleben mit glasiertem Hummer, bauchigen Pfirsichen, deren pelziger Überzug das Deckenlicht reflektierte, diskutierten sie lebhaft. Die Frau heizte die Diskussion an, bewegte sich dabei in ihrem wollenen Ganzkörperanzug, der ihr etwas Unwirkliches beinahe Absurdes gab. Ihr graues Haar war kurzgeschoren, neben den Kieferknochen hüpften von blauem Garn umwickelte Kügelchen. (Myriam Khouri)
 
Mit »Henriettes Fest« wird Myriam Khouri einen Auszug aus dem Romanprojekt lesen, an dem sie derzeit arbeitet. Khouri (*1986, Heidelberg) studierte bildende Kunst in Karlsruhe und Wien. Sie schreibt Prosa und Lyrik, arbeitet an Zeichnungen, Malereien und Kostümobjekten.
 
»Kunst und Kuchen« Spezial findet im Rahmen der Ausstellung »Turm Frisur« von Kamilla Bischof statt.
zurück