Vermittlung

VERMITTLUNGSPROGRAMM FÜR LÜNEBURGER SCHULKLASSEN – ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST

Parallel zur ersten Ausstellung des Jahres, »Die Woche des vollständigen Materials« mit Jeanne Faust, wird ein Vermittlungskonzept entwickelt und umgesetzt. Das Programm läuft unter dem Titel »Ich sehe was, was du nicht siehst«.

Die als Gesamtinstallation begriffene Ausstellung umfasst eine Bühnenattrappe, eine auf die Wand projizierte Bildcollage und vier großformatige Drucke anderer Bildcollagen, keine dieser Arbeiten ist mit einem Titel versehen. Die Nicht-Betitelung der Arbeiten und die Ausstellungssituation gibt Anlass für eine Auseinandersetzung unter dem Motto »Ich sehe was, was du nicht siehst«: Die beteiligten Kinder werden aufgefordert, den ausgestellten Arbeiten einen eigenen Namen zu geben. Insgesamt nehmen vier große Gruppen von 9-10 Jährigen (3 Schulklassen und eine freie Gruppe) dieses Vermittlungsangebot über einen Zeitraum von 4 Wochen wahr. Bei jeder Vermittlung sind 3 bis 4 Vermittlerinnen aktiv.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen von:
»Jeanne Faust – Die Woche des vollständigen Materials«
29. März – 25. Mai 2008

zurück