Ausstellung

West-Östlicher-Salon

Installation/Fotografie Bianca Hobusch
Kuratiert von Bernd Milla und Heike Mundner
Im 19. Jahrhundert diente die Salonausstellung der Selbstdarstellung bürgerlicher Kultur. Die fotografischen Arbeiten und Installationen von Bianca Hobusch beziehen sich auf die Bildwelten der Kunst- und Kulturgeschichte. Es ist der ‚West-Östliche Salon‘ mit Fotografien aus Rom und Syrien. In zwei für Lüneburg neu entwickelten Installationen befragt die Künstlerin durch ungewohnte Blickperspektiven auf römische Paläste und arabische Moscheen die Bild- und Raumauffassungen von Orient und Okzident.
Bianca Hobusch wurde 1970 in Hamburg geboren und studierte von 1993 bis 1999 Freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste bei Prof. Franz Erhard Walther.
Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

zurück