Ausstellung

„FILMIC AFFAIRS. SCHNITTSTELLEN ZWISCHEN KUNST UND KINO“

Duck-Amuck_002Die Reihe widmet sich dem traditionsreichen und spannungsgeladenen Verhältnis von Kunst und Film bzw. Kino. Zwischen den beiden Feldern gibt es seit der Erfindung des Films Verbindungen und Divergenzen, die zu einer wechselvollen Geschichte geführt haben, in der sich Kunst und Kino immer wieder abstießen, aber auch durchdrangen. So vielfältig die Annäherungen der Räume von Kunst und Film bzw. Kino mittlerweile sind, werden die Diskurse von vielen Film- und Kunsttheoretikern als aneinander vorbei gleitend wahrgenommen, wobei dies sowohl begrüßt als auch moniert wird. „Filmic Affairs“ widmet sich aus unterschiedlichen Perspektiven diesem Nebeneinander von Kunst und Kino und stellt nach wie vor aktuelle Fragen wie „Was will die Kunst vom Film?“ (Texte zur Kunst, 2001). Wie nimmt sich die Arbeit mit Film im Kunstkontext gegenwärtig aus? Was sind die Effekte der Vereinnahmungsprozesse seitens der Kunst mit ihrer eigenen Wertschöpfungslogik und ihren spezifischen Präsentationsformen? Was kann über die unterschiedlichen Erfahrungen von Film im Ausstellungs- und Kinoraum noch gesagt werden?

Termine

Donnerstag, 26. Juli 2012, 19:00
Filme von Ming Wong (Künstler, Berlin)  und Brice Dellsperger (Künstler, Paris) und Künstlergespräch mit Ming Wong
Halle für Kunst, Reichenbachstr. 2, 21335 Lüneburg

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 19:00
Filmvorführung Buster Keaton „Cameraman“ (1928) und Vortrag von Holger Kuhn (Kunsthistoriker, Berlin/Lüneburg)
SCALA Programmkino, Apothekenstr. 17, 21335 Lüneburg

Donnerstag, 29. November 2012, 19:00
„Die doppelte Spur – Film und Kunst“, Filmprogramm zusammengestellt von Alejandro Bachmann (Filmwissenschaftler, Wien), mit anschliessend Gespräch
SCALA Programmkino, Apothekenstr. 17, 21335 Lüneburg

Donnerstag, 21. Februar 2013, 19:00
Gespräch zwischen Stefanie Schulte Strathaus (Co-Direktorin Arsenal Institut für Film und Videokunst, Berlin) und Angela Melitopoulos (Künstlerin)
Halle für Kunst, Reichenbachstr. 2, 21335 Lüneburg

Donnerstag, 12. April 2013, 19:00
Vortrag von Manfred Hermes (Kunst- und Filmkritiker, Berlin)
Halle für Kunst, Reichenbachstr. 2, 21335 Lüneburg

 

Im Rahmen von „Filmic Affairs. Schnittstellen zwischen Kunst und Kino“ der Halle für Kunst werden von August 2012 bis Januar 2013 im SCALA Programmkino Lüneburg  Vorfilme mit Arbeiten von Studierenden der Hochschulen für bildende Künste Hamburg und Braunschweig präsentiert. Die Vorfilme werden jeweils Dienstag und Freitag vor den regulären Hauptvorstellungen am Abend gezeigt.

 

zurück