Ausstellung

BLACKY BLOCKED RADIANTS SUNBATHED – DAS INSTITUT (KERSTIN BRÄTSCH UND ADELE RÖDER), UNITED BROTHERS (EI ARAKAWA UND TOMOO ARAKAWA), NHU DUONG

Die Praxis von Kerstin Brätsch und DAS INSTITUT (Kerstin Brätsch und Adele Röder) wird von der Kunstkritik mit Vorliebe in die anhaltende Diskussion um erweiterte malerische Praxen einer jüngeren Generation von Künstler/innen einbezogen. Auch wenn Brätsch und Röder in ihren gemeinsamen Werken durchaus malerische Praktiken dekonstruierend oder erweiternd aufgreifen, ist der Bezug auf diesen spezifischen Malerei-Diskurs lediglich eine von zahlreichen Referenzen innerhalb ihrer Arbeitsweise. Ebenso entscheidend ist die Beobachtung ihres spielerischen Umgangs mit kontemporären Bildkulturen und Verwertungsökonomien, sowie Experimente mit korporativem Design und Autorschaften.

Das Projekt «BLACKY Blocked Radiants Sunbathed« in der Halle fuer Kunst ist Teil einer Serie von Performances, Ausstellungen und Projekten, die DAS INSTITUT mit UNITED BROTHERS – bestehend aus dem Künstler Ei Arakawa und seinem Bruder Tomoo Arakawa, der in Fukushima, Japan, das Sonnenstudio Blacky Iwaki betreibt – und der Modedesignerin Nhu Duong in verschiedenen Konstellationen realisieren. Durch formale, auktoriale und institutionelle Verweisketten werden in dieser Projektserie die kollektiven Arbeitsweisen in und zwischen den einzelnen Aufführungsorten ausdifferenziert, an denen die einzelnen Bestandteile – Künstler/innen und Ausstellungsereignisse gleichermaßen –, nicht mehr autonom, sondern in ihrer wechselseitigen Referenz gleichberechtigt auftreten.

Die Serie nahm 2011 ihren Anfang mit einer performativen Teilnahme Ei Arakawas am «Reconstruction Festival« in Iwaki, Fukushima. Am 11. November eröffnete in der Kunsthalle Zürich die Ausstellung «Vorahnung [United Brothers and Sisters]«, deren Titel nachfolgende Ereignisse prophezeite. Weitere Bestandteile der Reihe sind in 2012 ein Projekt in The Art Institute of Chicago Museum / Society of Contemporary Art sowie einen „quasi-fashion store“ in Mailand.

Während der Eröffnung am 18. November 2011 wird eine Performance von Ei Arakawa präsentiert.

 

Veranstaltungen

Kunst und Kuchen
Sonntag, 20. November, 15 Uhr

Führung durch die Ausstellung
Donnerstag, 1. Dezember, 19 Uhr

Kunst und Kuchen
Sonntag, 4. Dezember, 15 Uhr

Künstlergespräch
Donnerstag, 15. Dezember, 19 Uhr

Führung durch die Ausstellung
Sonntag, 18. Dezember, 15 Uhr

Bei Interesse an unserem Vermittlunsgprogramm bitten wir Sie uns über zu kontaktieren.

 

Großzügig gefördert durch das Land Niedersachsen, die Stiftung Niedersachsen, den Lüneburgischen Landschaftsverband, die Hansestadt Lüneburg und die Lüneburger Bürgerstiftung.

Unser besonderer Dank gilt Magdalene Schulthes «Gardinenstudio«, Lüneburg.

 

zurück