Veranstaltung

«Les Reines Prochaines (CH)»

les reinesHeiss ist er, der Sommer und trocken ist er auch. Aber unter Wasser, da ist es kühl. Wenn man genügend Luft schnappt, läßt es sich gut leben da unten im Nass. Kleider, Geschirr und Instrumente wickeln sich um Waden, Hüften und Nasen, die Pobacken lachen, dass es eine Freude ist. Wir schweben – Schwerkraft wo bleibst Du?!

LES REINES PROCHAINES gehen in die Tiefe, so der Titel des neuesten Programms, mit dem die fünf Schweizer Künstlerinnen am 15. April im T.NT des Theaters Lüneburg ihre soeben erschienene CD Alberta vorstellen. Die 5 Königinnen aus der Schweiz versetzen schon seit 10 Jahren ihr Publikum mit theatraler Sprachmusik, einer Mischung aus surrealistischer Romantik und einfachen Melodien, in ein verschrobenes Universum aus Lust und Witz und Phantasie.

Bei Muda Mathis, Sus Zwick, Sibylle Hauert, Michèle Fuchs und Fränzi Madörin handelt es sich um Multitalente, die aus Theater, Performance, Video-Art und bildender Kunst kommen und die sich gemeinsam mit Musik als medialer Basis kreativ austoben. Ihr Auftreten wie auch ihre Musik schöpfen sie ohne falsche Rücksichten aus ihren inneren Bildern, Ahnungen, Erinnerungen, Erfahrungen und Phantasien. Dabei macht es sie besonders interessant, daß sie ihre individuelle, politische und kulturelle Realität nicht außen vor lassen und dadurch viel überzeugender ankommen als irgendwelche auf dem Reißbrett kalkulierten Kunstfiguren. Sie lassen sich in keine Schublade stecken und füllen den Abend viersprachig und fünfstimmig mit absurden Geschichten, bizarren Vierzeilern und komischen Songs.
Die Musik bietet fast alles vom Popsong über das Kinderlied bis hin zu Tango und Chanson, die Texte bestehen aus einer swingenden Mischung aus Unsinn und Philosophie, Lebenserfahrung und Reimleidenschaft.

zurück